Hybride-Orte

Städte unterliegen ständigen Transformationsprozessen in denen Gebäuden, Straßen und Plätzen, meist begleitet durch bauliche Veränderungen, neue Nutzungen zugeordnete werden. Hinzukommen politische Ereignisse durch die den Orten im Kontext der Erinnerungspolitik eine bestimmte Authentizität zugeschrieben wird.

Unsere Städte bestehen so aus Netzen „hybrider Orte“ die, ausgehend von den Spuren der Geschichte eine Vielzahl von Deutungsmöglichkeiten zulassen.

Die einstige Garde-Dragoner-Kaserne, heute Dragoner-Areal genannt, ist ein solcher „hybrider Ort“.

Das Dragoner-Areal kann gelesen werden als:

Unterkunft und Ausbildungsstätte einer Preußischen Eliteeinheit und damit als ein Baudenkmal des Preußischen Militarismus der 1850er Jahre,

Baudenkmal der Technikgeschichte im Rahmen der Transformation der Garde-Dragoner-Kaserne zum bedeutendsten Automobilstandort Berlins,

Ausdruck der spezifischen sozial-kulturellen Entwicklung des einstigen West-Berliner Stadtbezirkes Kreuzberg der 1970er und 1980er Jahre.

Im Rahmen des Sanierungsgebietes Rathausblock soll das Dragoner -Areal neu geordnet werden. Informationen finden sich auf der dazu eingerichteten Internetseite des Bezirksamtes Kreuzberg-Friedrichshain.

Städte unterliegen ständigen Transformationsprozessen in denen Gebäuden, Straßen und Plätzen, meist begleitet durch bauliche Veränderungen, neue Nutzungen zugeordnete werden. Hinzukommen politische Ereignisse durch die den Orten im Kontext der Erinnerungspolitik eine bestimmte Authentizität zugeschrieben wird.

Unsere Städte bestehen so aus Netzen „hybrider Orte“ die, ausgehend von den Spuren der Geschichte eine Vielzahl von Deutungsmöglichkeiten zulassen.

Die einstige Garde-Dragoner-Kaserne, heute Dragoner-Areal genannt, ist ein solcher „hybrider Ort“.

Das Dragoner-Areal kann gelesen werden als:

Unterkunft und Ausbildungsstätte einer Preußischen Eliteeinheit und damit als ein Baudenkmal des Preußischen Militarismus der 1850er Jahre,

Baudenkmal der Technikgeschichte im Rahmen der Transformation der Garde-Dragoner-Kaserne zum bedeutendsten Automobilstandort Berlins,

Ausdruck der spezifischen sozial-kulturellen Entwicklung des einstigen West-Berliner Stadtbezirkes Kreuzberg der 1970er und 1980er Jahre.

Im Rahmen des Sanierungsgebietes Rathausblock soll das Dragoner -Areal neu geordnet werden. Informationen finden sich auf der dazu eingerichteten Internetseite des Bezirksamtes Kreuzberg-Friedrichshain.